TTG.

FURTWANGEN-SCHÖNENBACH

Jochen Burt
Jana Mittmann
MyTischtennis

14.10.2022
Altpapiersammlung
 

Training der Minis
wieder gestartet
[hier klicken]

Spielbetrieb:
Die TTG nimmt in der Saison 2022/23 mit 6 Mannschaften am Liga-Spielbetrieb teil. Nähere Infos finden
Sie [hier]

Trainingszeiten:
An drei Tagen in der Woche trainieren die verschiedenen Trainingsgruppen. Interessierte sind herzlich eingeladen. Hier geht es zu den [Trainingszeiten]

Historie:
Am 30.07.2004 begann für die Tischtennisvereine TTC Furtwangen und TTC Schönenbach eine neue Ära. Beide Vereine haben in getrennten außerordentlichen Mitgliederversammlungen der Verschmelzung beider Vereine zur TTG Furtwangen / Schönenbach zugestimmt... [weiterlesen]

Downloads:
Mitgliedantrag
Änderung Mitgliedschaft
Schnupperpass
Datenschutzhinweis

Hygienekonzept
Spiel- und Training


Datenschutz
Impressum
Satzung

Instagram Text Instagram Logo
click-tt DTTB TT-BaWü TTG auf Facebook

Berichte - aktuelle Saison

Damen Landesliga Gr. 6
 
TTC Blumberg : TTG Furtwangen/Schönenbach Samstag,
02.10.2021, 18:00 Uhr

Damen I bezwingen den TTC Blumberg

Kurzer Jubel herrschte am Samstagabend beim Gastteam der TTG Furtwangen/Schönenbach, als Lara Mittmann das Einzel gewinnen konnte und damit den klaren 8:1 Sieg beim Gastgeber des TTC Blumberg sicherstellen konnte. Erfolgsgarant war insbesondere Lara Mittmann, die beide Einzel gewann und auch das Doppel siegreich gestaltete. Nach 2 Stunden war das Spiel beendet. Das Spiel lief wie folgt ab: Lange dagegenhalten konnten Micheluzzi / Weber beim 2:3 gegen Mittmann / Renner. Das Spiel verloren sie dennoch im 5. Satz. Chancenlos waren Basler / Knöpfle gegen Faller / Mittmann nicht, aber mehr als ein 9:11, 11:9, 6:11, 4:11 sprang nicht heraus. Die Anzeigetafel zeigte nach den Eingangsdoppeln ein 0:2. Weiter ging es anschließend mit den Einzeln. Trotz des Gewinns der ersten beiden Sätze verlor Lisa Basler ihr Einzel gegen Jessica Faller noch mit 12:10, 12:10, 6:11, 9:11, 7:11 im Entscheidungssatz. Die richtige Taktik fehlte Jennifer Micheluzzi bei ihrer 0:3-Niederlage gegen Jennifer Faller ab dem ersten Ballwechsel. 14:16, 4:11, 14:12, 11:8, 4:11 hieß es am Schluss des nächsten Spiels, als Viktoria Weber und Katharina Renner sich am Tisch gegenüber standen. Ein hartes Stück Gegenwehr konnte Sabine Knöpfle gegen Lara Mittmann verrichten, bevor ihre Fünf-Satz- Niederlage feststand. Es folgte das Spiel der nominell besten Spielerinnen. Eine knappe Niederlage gab es derweil für Lisa Basler beim 2:3 gegen Jennifer Faller. Beachtenswert war das Resulat des fünften Satzes, den Faller mit dem kleinstmöglichen Vorsprung von lediglich zwei Punkten ins Ziel brachte. 3:2 hieß es am Ende des nächsten Spiels als Jennifer Micheluzzi und Jessica Faller den letzten Ballwechsel spielten. Dieser Ausgang kann als knapp, aber nicht unverdient beschrieben werden. Bei der nachfolgenden 1:3-Niederlage gegen Lara Mittmann hatte Viktoria Weber nur im ersten Satz eine Chance. Die beiden Teams verließen mit einem 8:1-Erfolg für die TTG Furtwangen/Schönenbach die Halle. Nach diesem Ergebnis weist der TTC Blumberg nun ein Punktekonto von 2:2 Punkten auf, während die TTG Furtwangen/Schönenbach vor dem nächsten Spiel, das am 30.10.2021 gegen die TTF Stühlingen II ansteht, 6:0 Punkte zu verzeichnen hat. Die Mannschaft des TTC Blumberg bestreitet hingegen das nächste Spiel am 16.10.2021 gegen die TTF Stühlingen II.

Punkte: TTC Blumberg Doppel: Micheluzzi / Weber (0), Basler / Knöpfle (0) Einzel: L. Basler (0), J. Micheluzzi (1), V. Weber (0), S. Knöpfle (0)
TTG Furtwangen/Schönenbach
Doppel: Mittmann / Renner (1), Faller / Mittmann (1) Einzel: J. Faller (2), J. Faller (1), L. Mittmann (2), K. Renner (1)

Damen Landesliga Gr. 6
TTF Stühlingen II : TTG Furtwangen/Schönenbach II
Freitag, 01.10.2021, 19:30 Uhr

Damen II unterliegt in Stühlingen

Nach rund 3 Stunden stand der 8:3-Heimerfolg der TTF Stühlingen II im Spiel der Damen Landesliga Gr. 6 gegen die TTG Furtwangen/Schönenbach II fest. 
Los ging es mit den Doppeln. Einen wichtigen Sieg holten Wiedemann / Wiedemann beim 12:10, 9:11, 11:9, 11:4 gegen Link / Hermann. Ungefährdet war der 3:0-Erfolg von Lasarzick / Steinle gegen Barthillat / Wiesler. Das Zwischenergebnis zeigte nun ein 2:0. Weiter ging es anschließend mit den Einzeln. Nach anfänglichen Problemen im ersten Satz drehte derweil Katja Wiedemann das Spiel gegen Lisa Barthillat und gewann mit 10:12, 11:6, 11:7 11:8. Kurzen Prozess machte Tatjana Lasarzick beim 3:0mit Melanie Link bei einem nie gefährdeten Sieg. Es war ein langes Spiel, bis Manuela Steinle ihre 2:3-Niederlage gegen Nadine Wiesler quittieren musste. Letztlich ging der Punkt aber in einem umkämpften Spiel dann doch an das Gast-Team. Wenig Chance ließ hingegen Eileen Wiedemann bei ihrem Sieg in drei Sätzen ihrer Gegnerin Ricarda Hermann. Beim Stand von 5:1 gingen die Spitzenspielerinnen in die Box. Deutlich war indes die Drei-Satz-Pleite von Katja Wiedemann gegen Melanie Link. Nie gefährdet war jedoch der 3:0-Erfolg von Tatjana Lasarzick gegen Lisa Barthillat. Trotz des Gewinns der ersten beiden Sätze verlor Manuela Steinle ihr Einzel gegen Ricarda Hermann noch mit 11:3, 11:8, 7:11, 8:11, 10:12 im Entscheidungssatz. Auch der Ausgang des fünften Satzes mit nur zwei Bällen Unterschied zeigt, wie eng umkämpft das Einzel insgesamt war. Das Resultat vor dem Match der beiden Vierer zeigte ein 6:3. 2 Sätze lang fand Eileen Wiedemann gegen Nadine Wiesler keine Mittel, bevor sie sich umstellte und das Spiel doch noch mit 10:12, 5:11, 11:8, 11:4, 11:7 drehte. Völlig ungefährdet war der Sieg von Manuela Steinle gegen Melanie Link nicht, aber mehr als ein Satz ging beim 11:5, 11:7, 9:11, 11:9 nicht verloren. Mit dem letzten Match des Tages war der deutliche Erfolg der Mannschaft damit final eingetütet.

Die TTG Furtwangen/Schönenbach II spielt am 09.10.2021 gegen den TUS Hüfingen.

Punkte: TTF Stühlingen II
Doppel: Wiedemann / Wiedemann (1), Lasarzick / Steinle (1) Einzel: K. Wiedemann (1), T. Lasarzick (2), M. Steinle (1), E. Wiedemann (2)
TTG Furtwangen/Schönenbach II
Doppel: Link / Hermann (0), Barthillat / Wiesler (0) Einzel: M. Link (1), L. Barthillat (0), R. Hermann (1), N. Wiesler
(1)

Herren Verbandsliga Südwest

TTG Furtwangen/Schönenbach : TTC GW Konstanz
Sonntag, 26.09.2021, 11:00 Uhr

Sieg für die TTG Furtwangen/Schönenbach in der Herren Verbandsliga Südwest

(myTischtennis - Textmaschine) Im Spiel der Herren Verbandsliga Südwest traf die TTG Furtwangen/Schönenbach am Sonntag, den 26. September im 1. Saisonspiel auf den TTC GW Konstanz. Die Gastgeber behielten bei ihrem 9:2-Erfolg die Punkte dabei sehr sicher. Das Satzverhältnis von 31:13 zeigt, wie klar es letztlich war. Der Verlauf im Einzelnen: Beim 11:0, 11:6, 11:7 gegen Kleber / Frischholz fanden Burt / Burt von Anfang an die richtige Taktik in ihrem Spiel. Völlig überlegen agierten Burt / Burt hierbei im ersten Satz, der mit 11:0 zu Ende ging. Anlaufschwierigkeiten mussten Görlinger / Frässle zunächst überwinden, bevor ihr 3:1-Erfolg feststand. Das Doppel zwischen Kaltenbrunner / Kirner und Winnes / Sturm endete mit einem umkämpften 3:2-Erfolg für die Gastgeber. Wie eng dieses Spiel war, zeigt auch der Verlauf des letzten Satzes, der mit lediglich zwei Punkten Differenz endete. Nach den anfänglichen Partien standen sich nun der Topspieler des Gastgebers und die Nummer 2 des Gastteams bei einem Stand von 3:0 gegenüber. Ausreichend spielerische Mittel hatte Jochen Burt letztlich parat, um Eric Winnes zu dominieren, somit stand es am Ende 3:0. So gut wie gewonnen schien wenig später das Spiel von Stefan Burt gegen Felix Kleber, als es zwischenzeitlich 2:0 hieß. Am Ende hatte Felix Kleber jedoch die richtige Taktik gefunden und siegte noch mit 11:6, 11:8, 5:11, 10:12, 8:11. Anschließend ging das mittlere Paarkreuz bei einem Spielstand von 4:1 an den Tisch. Zwischenzeitlich musste Manfred Görlinger zwar einen Satz abgeben, fuhr anschließend sein Spiel gegen Florian Vollstädt aber dennoch sicher mit 3:1 ein. Ungefährdet war der 3:0-Erfolg von Steven Kaltenbrunner gegen Max Haußer. Bevor sich dann wenig später das untere Paarkreuz begegnete, hatte das Spiel zu diesem Zeitpunkt einen Zwischenstand von 6:1. Mit 3:1 gewann Oliver Frässle gegen Daniel Frischholz und gab dabei nur einen Satz her. Lange dagegenhalten konnte nachfolgend Martin Kirner beim 2:3 gegen Jan Egbert Sturm. Das Spiel verlor er dennoch im 5. Satz. Beim Stand von 7:2 gingen die Spitzenspieler in die Box. Beim nachfolgenden 3:0 gegen Felix Kleber fand Jochen Burt jedoch von Anfang an die richtige Taktik in seinem Spiel. Einen knappen Erfolg feierte wenig später Stefan Burt beim 3:2 gegen Eric Winnes, mit dem er einen Punkt für seine Mannschaft beisteuerte. Beachtenswert war das Ergebnis des fünften Satzes, den Burt mit dem kleinstmöglichen Vorsprung von lediglich zwei Punkten ins Ziel brachte. Nach diesem Erfolg heißt es für die TTG Furtwangen/Schönenbach nun an diesen Erfolg anzuknüpfen und das nächste Spiel gegen den TTV Muckenschopf am 02.10.2021 möglichst erneut erfolgreich zu gestalten.

Punkte: TTG Furtwangen/Schönenbach
Doppel: Burt / Burt (1), Görlinger / Frässle (1), Kaltenbrunner / Kirner (1) Einzel: J. Burt (2), S. Burt (1), M. Görlinger (1), S. Kaltenbrunner (1), O. Frässle (1), M. Kirner (0)

Damen Landesliga Gr. 6

TTG Furtwangen/Schönenbach II : TTG Furtwangen/Schönenbach
Sonntag, 26.09.2021, 10:00 Uhr

TTG Damen II verlieren deutlich gegen TTG Damen I

(myTischtennis - Textmaschine) Kurz und schmerzlos den Auftrag ausgeführt - So könnte man den Erfolg der TTG Furtwangen/Schönenbach im umdatierten Spiel der Damen Landesliga Gr. 6 bei der TTG Furtwangen/Schönenbach II beschreiben, der nach 2 Stunden feststand. Das Satzverhältnis von 26:10 zeigt beim deutlichen 8:1-Erfolg eindrucksvoll den klaren Spielverlauf. Nach der Begrüßung durch die Mannschaftsführerinnen ging es los. Bei der Vier-Satz-Niederlage gegen Faller / Mittmann hatten Link / Hermann nur im ersten Satz eine Chance. Trotz des Verlustes der ersten beiden Sätze gewannen Schirmaier / Barthillat ihr Match gegen Faller / Mittmann noch im Entscheidungssatz. Der Zwischenstand nach den Doppeln lautete derweil 1:1. Weiter ging es nun mit den Einzeln. Zwischenzeitlich konnte Melanie Link zwar einen Satz gewinnen, verlor daraufhin das Spiel gegen Jessica Faller aber trotzdem klar mit 9:11, 9:11, 14:12, 2:11. Tina Schirmaier bekam dann ihre Gegnerin Jennifer Faller beim deutlichen 7:11, 7:11, 5:11 nie in den Griff. Lange umkämpft war anschließend das Spiel zwischen Lisa Barthillat und Katharina Renner, ehe sich Katharina 11:6, 8:11, 9:11, 11:9, 9:11 durchsetzte. Auch der Ausgang des finalen Satzes mit nur zwei Punkten Differenz zeigt, wie eng umkämpft das Einzel insgesamt war. Beim anschließenden 0:3 gegen Lara Mittmann fand Ricarda Hermann von Anfang an keine Mittel und Wege, um das Spiel erfolgreich zu gestalten. Es folgte das Spiel der nominell besten Spielerinnen. Nach gewonnenem ersten Satz gab Melanie Link das Spiel gegen Jennifer Faller noch aus der Hand und verlor mit 11:8, 7:11, 11:13, 7:11. Das Einzel zwischen Tina Schirmaier und Jessica Faller endete mit einem knappen Fünf-Satz-Erfolg für Jessica. Lisa Barthillat hatte nachfolgend gegen Lara Mittmann beim 3:11, 5:11, 10:12 keine Chance. Ein unterm Strich einseitiger Mannschaftskampf wurde mit diesem Einzel beendet. Nach dieser Niederlage geht es nun für unsere Damen II am 01.10.2021 gegen die TTF Stühlingen II um Wiedergutmachung, während die  Damen I am 02.10.2021 gegen den TTC Blumberg versuchen werden, einen erneuten Sieg einzufahren.

Punkte:
TTG Furtwangen/Schönenbach II
Doppel: Link / Hermann (0), Schirmaier / Barthillat (1)
Einzel: M. Link (0), T. Schirmaier (0), L. Barthillat (0), R. Hermann (0)

TTG Furtwangen/Schönenbach
Doppel: Faller / Mittmann (1), Faller / Mittmann (0)
Einzel: J. Faller (2), J. Faller (2), L. Mittmann (2), K. Renner (1)

Bezirksklasse

TTG Furtwangen/Schönenbach II : TTC Unterkirnach
Samstag, 25.09.2021, 18:00 Uhr

Sieg für die TTG Furtwangen/Schönenbach II

(myTischtennis - Textmaschine) Im Spiel der Bezirksklasse traf die TTG Furtwangen/Schönenbach II am vergangenen Samstag auf den TTC Unterkirnach. Die Gastgeber behielten bei diesem äußerst knappen Spiel beim 9:7 beide Punkte. Den Schlusspunkt unter den Mannschaftskampf setzte das Doppel Schindler / Seng. Los ging es mit den Doppeln. Schindler / Seng holten mit einem 11:8, 6:11, 12:10, 11:8 gegen Kunz / Weißer den ersten Punkt für ihr Team. Ausschließlich einen Satzerfolg verbuchten anschließend Hör / Camino bei ihrer Pleite gegen Keßler / Kieninger. 8:11, 11:4, 6:11, 11:9, 6:11 hieß es am Schluss, als Wehrle / Zähringer und Otec / Mayer am Tisch die Klingen kreuzten. Die Anzeigetafel zeigte nun ein 1:2. Los ging es anschließend mit den Einzel- Matches. Das Einzel zwischen Christiane Hör und Thomas Kieninger endete jedoch mit einem knappen 3:2-Erfolg für die Gastgeberin. Beim 11:6, 11:4, 11:1 gegen Peter Keßler fand Patrick Schindler von Anfang an die richtige Taktik in seinem Spiel. Anschließend ging es beim Spielstand von 3:2 weiter, als das mittlere Paarkreuz das Spiel weiterführte. Einen eher leichten Punkt für sein Team holte Erik Seng beim 3:0 gegen Armin Weißer. Beim 0:3 gegen Sven Kunz fand indessen Antonio Camino von Anfang an kein Mittel, um das Spiel erfolgreich zu gestalten. Bevor sich dann wenig später das untere Paarkreuz begegnete, hatte das Spiel zu diesem Zeitpunkt einen Zwischenstand von 4:3. Beim 11:4, 11:6, 11:8 gegen Hannes Mayer fand Markus Wehrle von Anfang an die richtige Taktik in seinem Spiel. Trotz 1:0 Satzführung verlor Julian Zähringer sein Spiel gegen Günther Otec letztlich mit 11:9, 10:12, 3:11, 9:11. Vor dem Spitzeneinzel stand der Mannschaftskampf somit 5:4. Kurzfristig sah es gut aus, aber letztlich war Christiane Hör bei ihrer Vier-Satz-Niederlage gegen Peter Keßler dann doch niedergerungen worden. Patrick Schindler gewann sein Spiel gegen Thomas Kieninger klar mit 3:0. Betrübt über seine 2:3-Niederlage gegen Sven Kunz war dagegen Erik Seng, obwohl er alles gegeben hatte. Der neue Zwischenstand war 6:6. Ein ordentliches Stück Gegenwehr konnte Antonio Camino beim 2:3 gegen Armin Weißer leisten. Am Ende verlor er jedoch knapp. Beim 4:11, 12:10, 13:11, 11:8-Erfolg gegen Günther Otec hatte Markus Wehrle nur im ersten Satz Probleme. Bei diesem Satzverlust blieb es aber auch. Beim 3:0 gegen Hannes Mayer fand Julian Zähringer von Anfang an die richtige Taktik in seinem Spiel. Im abschließenden Schlussdoppel ging es dann um alles. Bevor sich die beiden Doppel final gegenüberstanden, stand es 8:7 für die Gastgeber. Das Doppel zwischen Schindler / Seng und Keßler / Kieninger endete mit einem knappen Fünf-Satz-Erfolg für die Gastgeber. Nicht unverdient blieben die 2 Punkte somit beim Heimteam. Durch diesen Sieg hat die TTG Furtwangen/Schönenbach II in der Saison nun einen Saison-Sieg, 0 Niederlagen bei 0 Unentschieden zu verzeichnen. Das nächste Spiel steht dann am 02.10.2021 gegen die TTG Stühlingen-Weizen bevor

 Punkte: TTG Furtwangen/Schönenbach II

Doppel: Schindler / Seng (2), Hör / Camino (0), Wehrle / Zähringer (0) Einzel: C. Hör (1), P. Schindler (2), E. Seng (1), A. Camino (0), M. Wehrle (2), J. Zähringer (1)

Damen Landesliga Gr. 6

TTG Furtwangen/Schönenbach : TUS Hüfingen
Samstag, 25.09.2021, 15:00 Uhr

0:8-Niederlage für TUS Hüfingen bei der TTG Furtwangen/Schönenbach

(myTischtennis - Textmaschine) Im Spiel der Damen Landesliga Gr. 6 traf die TTG Furtwangen/Schönenbach am Samstag, den 25. September im 1. Saisonspiel auf TUS Hüfingen. Die Gastgeberinnen behielten bei ihrem 8:0-Erfolg die Punkte in weniger als 2 Stunden dabei sehr sicher. Das Satzverhältnis von 24:4 zeigt, wie klar es letztlich war. Zum Auftakt des Mannschaftkampfes standen sich zunächst die beiden Eröffnungsdoppel der Teams gegenüber. Mittmann / Renner besiegelten mit einem 3:1 gegen Fritschi / Christ den ersten Punkt für ihr Team. Wenig Gegenwehr bekamen Faller / Faller beim 11:7, 11:6, 12:10 von Kronschnabl / Isele. Der Zwischenstand nach den Doppeln lautete also 2:0. Weiter ging es nun mit den Einzeln. Nie gefährdet war der Erfolg in drei Sätzen von Jennifer Faller gegen Claudia Kronschnabl. Beim anschließenden 3:0 gegen Monika Fritschi fand Jessica Faller von Anfang an die richtige Taktik in ihrem Spiel. Die richtige Taktik hatte Lara Mittmann beim 3:0-Erfolg gegen Gisela Christ von Beginn an. Beim folgenden 11:7, 11:8, 11:6 gegen Heidi Isele fand Katharina Renner von Anfang an die richtige Taktik in ihrem Spiel. Vor dem Spitzeneinzel stand der Mannschaftskampf dementsprechend 6:0. Nach anfänglichen Problemen im ersten Satz drehte Jennifer Faller das Spiel gegen Monika Fritschi und gewann in vier Sätzen. Trotz des Verlustes der ersten beiden Sätze gewann derweil Jessica Faller ihre Partie gegen Claudia Kronschnabl noch im Entscheidungssatz. Bemerkenswert war der Verlauf des Entscheidungssatzes, der mit nur zwei Punkten Unterschied endete.Nach diesem Ergebnis weist die TTG Furtwangen/Schönenbach nun ein Punktekonto von 2:0 Punkten auf und bestreitet das nächste Spiel am 26.09.2021 gegen die TTG Furtwangen/Schönenbach II.

Punkte:
Doppel: Mittmann / Renner (1), Faller / Faller (1)
Einzel: J. Faller (2), J. Faller (2), L. Mittmann (1), K. Renner (1)

Bezirksliga

TTG Furtwangen/Schönenbach III : TTC Blumberg I
Samstag, 25.09.2021, 15:30 Uhr

TTG Furtwangen/Schönenbach III und TTC Blumberg II schenkten sich nichts

(myTischtennis - Textmaschine) Nach rund 3 Stunden hartem Kampf in der Bezirksliga entführten die Gäste des TTC Blumberg II in ihrem 1. Saisonspiel beim 7:7 einen Zähler aus dem Spiel bei der TTG Furtwangen/Schönenbach III. Im letzten Spiel des Mannschaftskampfes, das insgesamt 2 Fünf-Satz-Spiele beinhaltete, gewann Sabine Dittrich. Nach dieser erzielten Punkteteilung haben die Spielerinnen von der TTG Furtwangen/Schönenbach III um die Nummer 1 Nadine Wiesler nun 3 Siegpunkte in der Tabelle.

Der Verlauf im Einzelnen: Beim Erfolg in vier Sätzen gegen Basler / Pfaff hatten Mittmann / Pfaff nur im ersten Satz Probleme. Bei diesem Satzverlust blieb es aber auch. Es dauerte eine Weile, bis Wiesler / Schätzle ihre Fünf-Satz-Niederlage gegen Knöpfle / Dittrich hinnehmen mussten. Letztlich ging der Punkt aber in einem umkämpften Spiel dann doch an das Gastteam. Das Zwischenergebnis zeigte also ein 1:1. Weiter ging es anschließend mit den Einzel-Matches. Beim wenig später folgenden 3:1-Erfolg gegen Sabine Dittrich hatte Nadine Wiesler nur im ersten Satz Probleme. Bei diesem Satzverlust blieb es aber auch. Wenige Chancen hatte wiederum Jana Mittmann bei der Niederlage in drei Sätzen gegen ihre Kontrahentin Sabine Knöpfle. Einen eher leichten Punkt für ihr Team holte dann hingegen Regina Pfaff beim 3:0 gegen Beate Pfaff. Wenig Gegenwehr bekam Katrin Schätzle bei ihrem Sieg in drei Sätzen von Verena Basler. Vor dem Spitzeneinzel stand der Mannschaftskampf somit 4:2. Einen sicheren Punkt für ihr Team holte anschließend Nadine Wiesler beim 3:0 gegen Sabine Knöpfle. Jana Mittmann versäumte es wenig später dagegen mit einem 1:3 gegen Sabine Dittrich, einen Punkt für ihr Team zu erspielen. Wenige Chancen hatte anschließend Regina Pfaff bei der Niederlage in drei Sätzen gegen ihre Kontrahentin Verena Basler. Vor dem Duell der beiden Vierer stand es somit 5:4. Fast verloren schien das Spiel von Katrin Schätzle gegen Beate Pfaff, als es

zwischenzeitlich 0:2 hieß. Am Ende hatte Katrin Schätzle jedoch die richtige Taktik gefunden und siegte mit 4:11, 10:12, 11:9, 11:6, 11:5. Einen wichtigen Sieg verpasste daraufhin Regina Pfaff jedoch beim 1:3 gegen Sabine Knöpfle. Zwischenzeitlich konnte Nadine Wiesler zwar einen Satz gewinnen, verlor anschließend das Spiel gegen Verena Basler aber trotzdem deutlich mit 1:3. Beim 7:11, 11:9, 11:5, 11:6-Erfolg gegen Beate Pfaff hatte Jana Mittmann nur im ersten Satz Probleme. Bei diesem Satzverlust blieb es aber auch. Der letzte Zwischenstand vor diesem Spiel zeigte folgendes Resultat: Heimteam 7 Punkte, Auswärtsteam 6 Punkte. Zu guter Letzt ging es im finalen Einzel noch einmal um alles. Wenig Gegenwehr leistete indes Katrin Schätzle bei ihrer Drei-Satz-Niederlage gegen Sabine Dittrich. Damit fand das Mannschaftsspiel diesmal keinen Sieger.

Nach diesem Ergebnis weist die TTG Furtwangen/Schönenbach III nun ein Punktekonto von 3:1 Punkten auf und bestreitet das nächste Spiel am 09.10.2021 gegen die DJK Villingen.

Punkte:
Doppel: Mittmann / Pfaff (1), Wiesler / Schätzle (0)
Einzel: N. Wiesler (2), J. Mittmann (1), R. Pfaff (1), K. Schätzle (2)

Saisonstart für Herren I

Am Sonntag den 26.09.2021 geht es für die Herren I wieder los.
Nach 4 Wochen Vorbereitung starten die Bregtäler gegen den TTC Konstanz in die neue Saison.
Konstanz hat am letzten Wochenende schon den ersten Saisonsieg gegen St. Georgen eingefahren.
Die achtmonatige Zwangspause hat auch bei unseren Herren ihre Spuren hinterlassen.
Die Spieler sind nach der kurzen Vorbereitung weit von ihrer Normalform entfernt.
Deswegen geht man mit wenig Erwartungen in dieses Spiel. "Jeder von uns wird noch einige Zeit brauchen, bis wir wieder im Spielryhtmus sind," so Mannschaftskapitän Jochen Burt.
Mit der Aufstellung Jochen Burt, Stefan Burt, Manfred Görlinger, Steven Kaltenbrunner, Oliver Frässle und Martin Kirner wird man versuchen gut in die Saison zu starten.

Spielbeginn ist am Sonntag um 11 Uhr in der Sporthalle Oberer Bühl.
Auch dort müssen die 3G Regeln umgesetzt werden und in der Sporthalle herrscht Maskenpflicht.

Bezirksliga
TTG Furtwangen/Schönenbach III : TTC Klettgau II
Samstag, 18.09.2021, 15:30 Uhr

Schätzle bleibt gegen den TTC Klettgau II ungeschlagen

Kurz und schmerzlos den Auftrag ausgeführt - So könnte man den Heimerfolg der TTG Furtwangen/Schönenbach III im Spiel der Bezirksliga gegen den TTC Klettgau II beschreiben, der nach 3 Stunden feststand. Das Satzverhältnis von 26:4 zeigt beim deutlichen 8:1-Erfolg eindrucksvoll den klaren Spielverlauf.

Zunächst standen die Doppel auf dem Programm. Keine Chance ließen Schätzle / Mittmann beim 11:9, 11:2, 11:6 ihren Gegnerinnen Mosmann / Morawcik. Die richtige Taktik hatten Wiesler / Schätzle beim 3:0-Sieg gegen King / Barth von Beginn an. Das Zwischenergebnis nach den Doppeln lautete also 2:0. Weiter ging es nun mit den Einzeln. Ungefährdet war der 3:0-Erfolg von Sonja Schätzle gegen Petra Mosmann. Nadine Wiesler hatte ihre Gegnerin Johanna King beim klaren 3:0 sicher im Griff und ließ ihr keine echte Chance. Ein hartes Stück Gegenwehr konnte danach Jana Mittmann beim 2:3 gegen Petra Morawcik leisten. Am Ende verlor sie jedoch knapp. Die richtige Taktik hatte Katrin Schätzle beim Erfolg in drei Sätzen gegen Antje Barth ab dem ersten Ballwechsel. Vor dem Duell der Einser stand es mittlerweile 5:1. Ungefährdet war der Erfolg in drei Sätzen von Sonja Schätzle nachfolgend gegen Johanna King. Kaum eine Chance ließ Nadine Wiesler bei ihrem Sieg in drei Sätzen ihrer Gegnerin Petra Mosmann. Mit 3:1 gewann nachfolgend Jana Mittmann gegen Antje Barth und gab dabei nur einen Satz her. Ein unterm Strich einseitiger Mannschaftskampf wurde mit diesem Einzel beendet.
Durch diesen Sieg hat die TTG Furtwangen/Schönenbach III nun ein Punkteverhältnis von 2:0 auf dem Konto.

Die Punkte unserer Damen:
Doppel: Schätzle / Mittmann (1), Wiesler / Schätzle (1)
Einzel: S. Schätzle (2), N. Wiesler (2), J. Mittmann (1), K. Schätzle (1)